Wer einen Fluss überquert, muss die eine Seite verlassen.

(Mahatma Gandhi)

Digitaler Nachlass & Formalitätenerledigung

Im Trauerfall gibt es eine Reihe von Formalitäten zu erledigen, bei denen wir Ihnen gerne behilflich sind.

Unser Haus verfügt dazu über einen ausgezeichneten Formalitätenservice mit besonderem Erbenschutz.

Wir übernehmen für Sie beispielsweise sämtliche Abmeldungen bei allen Behörden, Vereinen, Organisationen und Unternehmen. Unser Service steht Ihnen über einen Zeitraum von min. 12 Monaten zur Verfügung. Bei Bedarf können Sie online und bequem von zu Hause auch selbständig notwendige Formalitäten vornehmen.

Formalitäten-Portal

Unser geschütztes Formalitäten-Portal, für welches Sie von uns persönliche Zugangsdaten erhalten, erfasst alle für Sie durchgeführten Abmeldungen und ermöglicht jederzeit auch selbständig die Durchführung zusätzlicher Abmeldungen. Ist die Regelung des digitalen Nachlasses gewünscht, werden hier alle Ergebnisse der automatischen Recherche von Verstorbenen-Accounts und -verträgen ständig aktualisiert angezeigt. Individuelle Recherchen bei beliebigen Webanbietern können einfach ergänzt werden.

Abmeldungen

Im Trauerfall entstehen einige notwendige und leider auch häufig bürokratisch mühsame Aufwände, die wir Ihnen gerne abnehmen. Dazu gehören typischerweise die Abmeldungen bei der Rentenversicherung und Sozialämtern, bei Krankenkassen und Versicherungen oder die Abmeldungen des Rundfunkbeitrages (GEZ) und anderer haushaltsbezogener Dienstleister wie z.B. Telekommunikations- und Stromanbieter. Wir erledigen das für Sie umgehend, zuverlässig und mit Abmeldegarantie bei jedem beliebigen Empfänger.

Digitaler Nachlass

Zusätzlich bieten wir Ihnen die Möglichkeit auch den digitalen Nachlass des Verstorbenen regeln zu lassen. Diese vielfach ausgezeichnete Zusatzleistung ist sinnvoll, wenn Sie keine Kenntnis und/oder keinen Zugriff auf die digitalen Hinterlassenschaften des Verstorbenen haben, jedoch eine regelmäßige Internetnutzung zu Lebzeiten bestand bzw. nicht auszuschließen ist.

Sie benötigen zur Aktivierung des Online-Schutzpaketes keine Zugangsdaten oder Passwörter des Verstorbenen. Bei Deutschlands führenden Webanbietern lassen wir prüfen, ob ein Account, eine Mitgliedschaft oder ein Vertrag mit der verstorbenen Person besteht (automatische Recherche bei ca. 250 Unternehmen). Sie legen fest, ob so ermittelte Konten gekündigt oder auf Sie übertragen werden sollen. Damit schützen Sie sich ggf. vor unnötig weiterlaufenden Kosten aus Verträgen.

Werden Guthaben oder andere Vermögenswerte ermittelt, kommt es zur geregelten Auszahlung bzw. Übertragung an die Erben. An den Verstorbenen adressierte Werbepost wird durch die Benachrichtigung der Unternehmen abgestellt. Jeglicher Zugriff auf digitale Inhalte des Verstorbenen bei Webanbietern (z.B. Emails, Musikdateien, Fotos, usw.) durch uns oder andere Dritte wird dabei garantiert ausgeschlossen.

Soziale Netzwerke

Im Internet veröffentlichte Profile des Verstorbenen bei Sozialen Netzwerken wie z.B. Facebook, Xing, LinkedIn, Twitter, Instagram u.a. können auf Ihren Wunsch deaktiviert oder gelöscht werden. Je nach Anbieter ist auch die Aktivierung eines sog. Gedenkzustandes möglich.

Columba - der digitale Nachlassdienst: Um Ihnen den bestmöglichen und sichersten Service anbieten zu können, arbeiten wir mit dem exklusiven Kooperationspartner der Bestatterverbände und -innungen für digitale Nachlassdienste zusammen. Der u.a. von der Bundesregierung und dem BDI ausgezeichnete Dienstleister Columba gewährt eine rechtssichere und datenschutzkonforme technische Abwicklung.

Online Schutzpaket
Digitaler Nachlass - 1
Digitaler Nachlass - 2

Bestattungsvorsorge

Es gibt eine Reihe guter Gründe, sich um die letzten Dinge des persönlichen Lebens vorsorglich selbst zu kümmern. Sei es weil Alleinstehende sichergehen wollen, dass alles in ihrem Sinne getan wird, oder aber weil Verwandte oder Freunde zu weit entfernt sind, um helfen zu können. Oft ist es der Wunsch, Angehörige von diesen ganz persönlichen Entscheidungen zu befreien, die die Abwicklung einer Bestattung erfordern. Immer mehr Menschen erkennen dies und treffen daher selbst ihre Entscheidungen.

Die wichtigsten Punkte der persönlichen Vorsorge haben wir für Sie zusammengestellt.

Dokumente bereithalten

Halten Sie bitte an einem für Jeden erreichbaren sicheren Ort bereit:

  • Standesamtliche Geburtsurkunde
  • Familienstammbuch oder standesamtliche Heiratsurkunde
  • Sterbeurkunde bei verwitweten Ehegatten
  • Versicherungsverträge
  • Testament
  • Vollmachten (Post, Bank etc.)
  • Bestattungsvorsorgevertrag (mit dazugehörigen Vollmachten) die Broschüre „Rat und Hilfe im Trauerfall“ mit hilfreicher Unterstützung zur dokumentarischen Erfassung Ihrer persönlichen Angaben (die Broschüre erhalten Sie bei uns kostenlos)
  • sonstige wichtige Unterlagen und Dokumente

Ein Testament einrichten

Es ist auf jeden Fall sinnvoll ein Testament zu errichten. Grundsätzlich können Sie damit völlig frei bestimmen, wer, was und unter welchen Bedingungen von Ihrem Vermögen Nutzen haben soll.

Bestattungsvorsorgevertrag

In einem streng vertraulichen Gespräch werden Sie über alle Dinge beraten, die bereits vorab geklärt werden können. Sie haben die absolute Sicherheit, dass alle für den Sterbefall von Ihnen vorbestimmten Maßnahmen genau so ausgeführt werden, wie Sie dies wünschen und durch vertragliche Festlegung vereinbaren. In Verbindung mit einem Bestattungsvorsorgevertrag wird die finanzielle Absicherung auch über ein gebührenfreies Treuhandkonto oder eine Sterbegeldversicherung realisiert werden.

Vorsorge-Versicherungen

Durch den Wegfall des Sterbegeldes ist es in vielen Fällen nützlich, eine solche Zusatzversicherung abzuschließen. Dies sollte im Rahmen eines Bestattungsvorsorgevertrages geschehen. Fragen Sie uns zu diesem Thema.